Südafrika – „Best of in 20 Tagen“ Kleingruppe - Lodgereise

Überblick

Diese Highlights erwarten dich auf deiner Safari Reise durch Südafrika.

Tour Plan

Das faszinierende Land an der Südspitze des Schwarzen Kontinents erwartet Dich! Diese fantastische Kleingruppenreise lässt Dich die abwechslungsreiche Kultur, die vielfältige Tierwelt und atemberaubende Landschaften entdecken. Entdecke das faszinierende Südafrika und beobachte Elefanten, Zebras, Nashörner, Leoparden und Löwen im Krüger und weiteren Nationalparks aus nächster Nähe. Genieße die Vielfalt und die Wildnis zum TOP Preis- Leistungsverhältnis! Durch uns bereits persönlich getestet. Bitte beachte: Diese Reise ist in verschiedenen Varianten buchbar: Mit englisch oder mit deutsch sprechendem Guide in einem top Reisefahrzeug mit sehr bequemen und drehbaren Sitzen. Sprich uns bitte an, solltest Du Hilfe bei der Auswahl benötigen.

Die Termine mit deutsch sprechendem Guide sind äußerst beliebt und sehr schnell ausgebucht. Darum warte bitte bei echtem Interesse nicht, sondern buche dich schnellstmöglich ein und sicher dir die extrem begehrten Plätze.

Genieße auf dieser Kleingruppenreise ein Fahrzeug mit besonders genialer Innenausstattung.
Drehbare Sitze, Bord-Toilette, Ladestationen für Dein Equipment und vieles mehr erwarten Dich!

Wir lassen Johannesburg hinter uns und reisen östlich entlang der weiten Ebenen von Mpumalanga. Noch an diesem Tag kommen wir am Krüger Nationalpark an und erhalten ein erstes Briefing bezüglich der Möglichkeiten für die nächsten Tage.

Mahlzeiten: Abendessen
Übernachtung: Permanente Zelte: Nkambeni Reserve oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Optionale Aktivitäten: Pirschfahrt bei Sonnenuntergang

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Nkambei Reserve gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Krüger Nationalpark
Gegründet im Jahre 1898 zum Schutz der Wildtiere des südafrikanischen Lowveld ist dieser National Park mit fast 2 Millionen Hektar einzigartig in der Vielfalt seiner Wildtiere and weltweit führend in fortgeschrittenen Umweltmanagementtechniken und Grundsätzen. Etwa 145 Säugetierarten, über 500 Vogelarten, von denen einige nirgendwo sonst in Südafrika gefunden werden können, sowie 336 Baumarten, haben hier ihre Heimat. Als die ersten Touristenautos im Jahr 1927 den Park besuchten, stellten diese Touristen ihre eigenen Camps in den Dornenbusch Freigehegen auf und mussten zu ihrer Sicherheit auch Waffen bei sich tragen, um sich gegen die Raubtiere verteidigen zu können. Während des zweiten Weltkrieges war der Park geschlossen und wurde 1946 unter neuer Leitung wieder geöffnet. Heute ist der Park einer der bekanntesten Safariziele der Welt, mit allen Anlagen und Ausstattungen, die man von einem Weltklasse Urlaubsziel erwarten kann. Trotzdem wurde die wilde und unangetastete Umwelt bewahrt. So kann man Afrika erleben, wie man es sich vorstellt.

Zwei Tage Krüger Nationalpark ! Das bedeutet erstklassige Tierbeobachtungen während der Pirschfahrten durch den NationalparkHalte Ausschau nach Afrikas ‚Big Five‘, die hier beheimatet sind. Weiterhin gilt es, die über 300 verschiedenen Baumarten, Amphibien und Reptilien und über 500 verschiedene Vogelarten vor Ihre Linse zu bekommen. Mit über 145 Säugetierarten gehört der ‚Krüger‘ zu den bedeutendsten Nationalparks des Landes. Am Abend von Tag 3 besteht noch einmal die Möglichkeit dazu, an einer erlebnisreichen Safari bei Sonnenuntergang teilzunehmen. Die am Tag 2 sehr früh beginnende Pirschfahrt findet in einem offenen 4×4 Fahrzeug statt. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art! Tag 3 steht ganz im Zeichen der Highlights der Panorama Route. Wir halten für wunderschöne Fotos am Blyde River Canyon, God’s Window und Bourke’s Luck Potholes. Am späten Nachmittag kehren wir in unsere Unterkunft im Nationalpark zurück.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Permanente Zelte: Nkambeni Reserve oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Pirschfahrt im offenen 4×4 Fahrzeug (Tag 2), Pirschfahrt im Reisefahrzeug (Tag 3) 

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Nkambei Reserve gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Panorama Route
Die Panorama Route in Mpumalanga verläuft entlang der Kante des Blyde River Canyons und man hat atemberaubende Aussichten auf die Three Rondavels, Bourke’s Luck Potholes und Pinnacle. Der Blyde River Canyon ist der drittgrößte Canyon der Welt und bekam seinen Namen 1840 (blyde bedeutet „freudig“) von den Voortrekkern, welche auf ihrem Weg nach Lorenzo Marques (heute Mosambik) hier vorbei kamen. Es ist einer der spektakulärsten Canyons in Afrika und seine Felsen erheben sich 600m-800m über das Flussbett. Den wahrscheinlich besten Blick auf den gesamten Blyde River Canyon hat man von den Three Rondavels – drei großen Felsformationen, welche aus der Canyonwand herauswachsen. Deren Spitzen gleichen dem runden Dach der traditionellen afrikanischen Rundhütten. Sie wurden nach den Ehefrauen des Swazi Anführer Maripi benannt – vom niedrigsten zum höchsten heiβen sie Magabolle, Mogoladikwe und Maserote. An dem Punkt, an dem sich Blyde River und Treur River treffen, hat das Wasser über Jahrhunderte Löcher in die Felsen gefressen, die wie Schlaglöcher aussehen und daher auch als „Bourkes Luck Potoles“ bekannt sind. Der Straße folgend und am Treur Fluss südlich gelegen, finden sich noch mehr Aussichtspunkte; Wonder View, God’s Window und ‚Pinnacle’.

Früh am Morgen starten wir mit einem kleinen traditionellen Frühstück in den Tag, bevor wir aus dem Krüger Nationalpark weiter nach Eswatini reisen. Die Safari Fahrzeuge gewähren dir einen fantastischen Ausblick, während wir den Park vom südlichsten Zipfel aus verlassen, um durch Berge und Wälder zu fahren. Hier ist allein die Weiterreise schon ein tolles Erlebnis!

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Mlilwane Wildlife Sanctuary | Hlane Royal National Park oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Pirschfahrt im Safari Fahrzeug

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Mlilwane Wildlife Sanctuary gefallen? TRIPADVISOR Bewertung
Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Hlane Royal National Park gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Unser Guide wird uns bereits am Morgen mit auf einen Nature Walk nehmen, um die Tiere des im mit 4560 Hektar relativ kleinen Reservat zu beobachten. Dennoch könnte man hier unzählige wunderbare Stunden verbringen, weil es immer wieder Neues zu entdecken gibt.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Mlilwane Wildlife Sanctuary | Hlane Royal National Park oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Nature Walk mit einem Guide
Optional: Safari, Mountain Biking, Wanderung

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Mlilwane Wildlife Sanctuary gefallen? TRIPADVISOR Bewertung
Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Hlane Royal National Park gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Unser Weg führt uns heute zu den Ausläufern des Zululands, einst das Reich des mächtigen Königs Shaka, welcher die Zulu Clans vereinte.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Unterkunft: Forest Lodge oder vergleichbar, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in der Forest Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Früh am Morgen brechen wir zur Pirschfahrt in das nahegelegenen Hluhulwe-Umfolozi Game Reserve auf, einer der letzten Hochburgen des bedrohten Nashorns. Das Reservat hat eine entscheidende Rolle bei der Erhaltung dieser gefährdeten Tierart gespielt: Hier leben sowohl schwarze als auch weiße Nashörner und viele Populationen im südlichen und östlichen Afrika verdanken ihr weiteres Bestehen den Nachkommen, die in diesem Park aufgezogen wurden. Neben den Stars des Parks haben auch viele andere Arten hier eine Heimat gefunden, die wir – inklusive der Big 5 – hoffentlich alle zu sehen bekommen. Wir kehren zu unserer Unterkunft für eine Siesta zurück und bereiten uns auf eine Bootstour auf dem St. Lucia Estuary am Nachmittag vor.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Unterkunft: Forest Lodge oder vergleichbar, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Pirschfahrt im Hluhluwe-Umfolozi National Park, St. Lucia Bootstour

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in der Forest Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Hluhluwe – Umfolozi Wildreservat
Hluhluwe-Umfolozi Game Reserve wurde im Jahre 1895 gegründet und ist Afrikas ältester Wildpark. Der Park hat eine Fläche von rund 96 000 Hektar bietet eine riesige Vielfalt an Wildtieren und Pflanzen. Hauptsächlich bekannt ist der Park für den Schutz des Breit- und Spitzmaulnashorns . Hier gibt es Hunderte der vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner, sowie die weltweit gröβte Population an Breitmaulnashörnern. Auch der Rest der Big 5 kann hier bestaunt werden: Büffel, Elefant, Löwe und Leopard sowie auch viele andere Arten inklusive Gnus, Zebras, Giraffen, Wasserböcke, Antilopen, Kudus, Buschböcke, Warzenschweine, Geparden, Hyänen und Schakale und tausende Impalas. Mehr als 300 Vogelarten wurden hier registriert, was diese Gegend zu einer der besten Vogelbeobachtungsgebiete in Südafrika macht.

Wir verlassen die wunderschöne Gegend von KwaZulu Natal und reisen in Richtung Ukhahlamba Drakensberg oder auch Royal Natal National Park. Die Drakensberge sind die höchsten und wahrscheinlich auch die schönsten Berge Südafrikas. Auf dem Weg legen wir einen Stopp an den malerischen Howick Fällen ein und besuchen den Ort, an dem Südafrikas berühmteste Persönlichkeit nach Jahren des Versteckspiels gefangen genommen wurde: die Mandela Capture Site.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Monks Cowl oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Besuch der Mandela Capture Site und der Howick Falls

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Monks Cowl Resort gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Der neunte Tag steht ganz im Zeichen der Erkundung dieser prachtvollen Bergwelt: Unternehme eine geführte Tour durch die herrlichen Drakensberge. Auf Wunsch werden wir unterschiedliche Wanderwege anbieten, um je nach Schwierigkeitsgrad der Wander-/Kletterwege das Beste und Erlebnisreichste für alle Mitreisenden herausholen zu können.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Monks Cowl oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Geführte Wanderung durch die Drakensberge

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Monks Cowl Resort gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Das von Südafrika umschlossene Königreich Lesotho erhebt sich auf über 1000 Meter über dem Meeresspiegel und wird deshalb auch das Königreich im Himmel genannt. Die frische Luft begleitet uns hoch oben in den Bergen in den Tag, während wir die wunderschöne Landschaft zu Fuß entdecken.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Semonkong Lodge oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Lesotho, Morgendliche geführte Wanderung zu den Wasserfällen

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir in der Semonkong Lodge gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Die Halbwüstenlandschaft Karoo, durch die wir heute reisen, ist das Kernland des ländlichen Südafrikas. Genieße den Blick auf die weiten Ebenen der Karoo auf dem Weg zur historischen Stadt Graaff-Reinet die unser heutiges Tagesziel ist. An Tag 12 genießen wir eine historische Tour zu Fuß durch die Stadt und am Abend hast Du die Möglichkeit an einem Sundowner-Ausflug in das Valley of Desolation teilzunehmen. Dort offenbart sich ein atemberaubender Blick über die Stadt und die weiten Ebenen.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Drostdy Hotel oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Tour durch die historische Stadt Graaff Reinet und Sonnenuntergangstour zum Valley of Desolation

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Drostdy Hotel gefallen? TRIPADISOR Bewertung

Wir reisen weiter zurück zur Küste. Das heutige Ziel, der Addo Elephant NP, ist der drittgrößte Nationalpark in Südafrika und ist das zu Hause von 600 Elefanten, Löwen, Büffeln, Nashörnern, Hyänen, Leoparden sowie Antilopen. Wie der Name schon sagt, hat der Addo Elephant Nationalpark die dichteste Konzentration an Afrikanischen Elefanten in der Welt! Dieser Park verfügt außerdem über die Big 7 (Büffel, Nashorn, Löwe, Leopard, Elefant, südlicher Glattwal und weißer Hai), da der Park sowohl ein Land- als auch Meerespark ist. Am Abend machen wir uns auf den Rückweg durch den Nationalpark und erreichen Gqeberha welches bis 2021 Port Elizabeth genannt wurde.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Gqeberha Guesthouse oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Halbtägige Pirschfahrt durch den Nationalpark im Safari Fahrzeug

Addo Elephant Nationalpark
In 1919 wurde der professionelle Jäger Major Jan Pretorius von der Regierung der Kapprovinz angestellt, um die Elefantenherde in dieser Gegend zu vernichten, die sich zu dieser Zeit hier ansässig gemacht hatte. Es dauerte ungefähr ein Jahr um 120 Tiere zu töten, bis er von einem öffentlichen Aufruf gestoppt wurde. Nur 16 Addo Elefanten überlebten. Sie waren mit Gewehrgeschossen und Stricken konfrontiert worden und deshalb voller Rache und Geschick. Sie eröffneten den Kampf gegen den Menschen. Als dieses Gebiet 1931 zum Nationalpark deklariert wurde, gab es nur noch 11 Elefanten. Die Elefanten waren jedoch weiterhin auf Kriegsfuβ und vernichteten Anbauflächen und attackierten jeden, der ihnen zu nahe kam. Letztlich, im Jahre 1952, empfahl einer der von den Elefanten belagerten Farmer, Zäune um den Park zu errichten. Dies diente dem Schutz der Elefanten und hielt sie aus den Farmbereichen fern. Das Spitzmaulnashorn wurde 1961 wieder eingeführt – das erste im Kap in hundert Jahren. Heute beheimatet der Park die Big 7 (Elefant, Nashorn, Löwe, Büffel, Leopard, Glattwal und den weißen Hai) und ist Schutzgebiet für mehr als 450 Elefanten, Büffel, eine Vielfalt von Antilopen sowie des flugunfähigen Mistkäfers, welcher nur hier gefunden wird. Addo Elefanten sind einzigartig, auch wenn sie zur Familie des afrikanischen Elefanten gehören: sie sind kleiner, haben rundere Ohren und die Weibchen haben in der Regel keine Stoßzähne.

Am Morgen verlassen wir Gqeberha, um nochmals den Addo Elephant National Park zu besuchen, von dem du garantiert nie genug bekommen kannst. Die einzigartige und große Vielfalt an wilden Tieren wird dir schier den Atem rauben.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Gqeberha Guesthouse oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Halbtägige Pirschfahrt durch den Nationalpark im Safari Fahrzeug

Heute brechen wir früh auf, denn wir machen einen Abstecher zum Surfer-Hotspot Jeffreys Bay. Das Küstenstädtchen östlich der Garden Route ist bekannt ist für seine großartigen Wellen, die im Winter regelmäßig bis zu drei Meter hoch werden. Hier befindet sich auch ein kleines Surfing Museum. Von Jeffreys Bay aus fahren wir weiter in die Tsitsikamma Region, wo wir die nächsten zwei Nächte übernachten werden.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Tsitsikamma Village Inn oder ähnliche Unterkunft
Einrichtung: En-Suite Zimmer, heiße Duschen, Restaurant, Bar
Beinhaltet: Stop in der Surferstadt Jeffreys Bay

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Tsitsikamma Village Inn gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Tsitsikamma
Der Tsitsikamma Nationalpark erstreckt sich entlang der Garden Route zwischen dem Meer und den Tsitsikamma Bergen – einer der schönsten Küstenstreifen der Welt. Der Park umfasst einen 80km langen Küstenstreifen zwischen Natures Valley und Storms River Mouth und beinhaltet eine Anzahl verschiedener Ökosysteme – Urwälder, Fynbos und Küstenlandschaften, die wunderschöne Wanderungen ermöglichen. Der Nationalpark umfasst nicht nur den Landesteil, sondern ist auch ein Meeresschutzgebiet. Dieses Küstengewässer ist eines der grössten “No Take” (inklusive der Fischerei) Wasserschutzgebiete der Welt und stellt 11% der felsigen Südküste Südafrikas unter Schutz. Tsitsikamma ist der dritt meist besuchte Park von insgesamt 20 Nationalparks in Südafrika. Der Tsitsikamma Urwald ist Heimat von 30 einheimische Baumarten, wobei einige der Bäume gigantische Ausmaβe annehmen – der höchste Baum ist 36m lang und einige Bäume sind mehr als 1000 Jahre alt.

Der Tsitsikamma National Park gehört zu den schönsten Wasserschutzgebieten von Südafrika. Heute erkundest Du die felsige Küste zu Fuß bei einer Wanderung auf dem Waterfall Trail. Dazu gehört auch der erste Abschnitt des weltberühmten Otter Trails. Die Wanderung ist an manchen Stellen etwas herausfordernd – wer es entspannter mag, wählen die Holzstege, die zum Storms River Mouth führen. Im Anschluss kannst Du optional eine zusätzliche Tour buchen, die Woodcutters Journey. Hier erfährst Du mehr über den Tsitsikamma Urwald sowie Flora, Fauna und Umgebung.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Tsitsikamma Village Inn oder ähnliche Unterkunft
Einrichtung: En-Suite Zimmer, heiße Duschen, Restaurant, Bar
Beinhaltet: Nationalpark Eintritt, Wanderung zu Wasserfall
Optional: Woodcutters Journey Tour, Treetop Canopy Tour, Bungee Jumping

Nach einem Stopp in der Stadt Knysna geht es weiter auf Deiner Reise durch Südafrika über die Outeniqua Mountains und die Kleine Karoo, eine Halbwüste. Dein Ziel ist Oudtshoorn, die weltberühmte Straußenmetropole. Nördlich davon befinden sich die Cango-Höhlen, die zu den schönsten Höhlensystemen der Welt zählen. Bei einer geführten Tour durch diese Kalkstein-Höhlen kannst Du die einzigartigen Tropfsteinformationen entdecken, die zum Teil beeindruckend groß sind.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Kleinplaas Holiday Resort oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Cango-Caves Tour

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Kleinplaas Holiday Resort gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Oudtshoorn – Straußenmetropole der Welt
Outdshoorn in der Little Karoo ist vor allem bekannt als Straußenmetropole. Die Stadt ist benannt nach dem Baron Pieter von Rheede von Outdshoorn. 1773 machte er sich auf dem Weg zum Kap, um dort Gouverneur zu werden, starb aber auf dem Weg dorthin. Die 1847 gegründete Stadt liegt zwischen den Swartbergen und den Outeniqua-Bergen. Hier befindet sich auch „Arbeitsgenot“, das Haus von Cornelius Jacob Langenhoven. Seine Apartheid-Hymne „Die Stern“ ist auch heute noch ein kleiner Teil der südafrikanischen Nationalhymne. Heute befindet sich hier in kleines, gut geführtes Museum. Vor dem Weltkrieg waren Straußenfedern ein Must-have für jede modisch interessierte Dame. Der Feder-Boom begann etwa 1870. Zu Spitzenzeiten wurden rund 750.000 Strauße und ungefähr 450.000 Federn pro Jahr von Oudtshoorn aus exportiert. Durch die schwierige wirtschaftliche Lage während des ersten Weltkriegs gingen viele der Farmer bankrott. Erst viele Jahre später kam die Industrie wieder etwas in Schwung, als die Nachfrage nach Federn, Biltong, Eiern und Leder noch einmal anstieg. Heute gibt es ca 90.000 Strauße in Little Karoo.

Cango Caves
Der Legende nach entdeckte ein Farmer namens Jacobus van Zyl die Cango Caves in den 1770er Jahren. Deshalb wurde auch die erste Kammer, die Zyl’s Hall, nach ihm benannt. Doch bis heute gibt es keine Aufzeichnungen darüber, dass ein Mann dieses Namens jemals in dieser Gegend lebte. Erwiesen ist inzwischen jedoch, dass er keineswegs der erste war, der die Höhlen entdeckte.  Bereits in der Steinzeit wurden Sie vom Volk der San genutzt.
Um die beeindruckenden Stalagmiten und Stalagtiten zu schützen, wurde im 19. Jahrhundert Eintritt für die Besichtigung der Höhlen verlangt: 5 Rix Dollar, was umgerechnet ZAR 500 entspricht. Doch das hielt manche Touristen immer noch nicht davon ab, die uralten Steinformationen zu beschädigen, als Souvenir mitzunehmen und Namen in die Wände zu ritzen. Um die Zerstörung der Höhlen zu verhindern, erließ Lord Charles Sommerset, Gouverneur der Kapkolonie, 1820 das erste Gesetz zum Schutz der Höhlen. Es war das erste zum Schutz der natürlichen Ressourcen in Südafrika und verbot das Sammeln von Souvenirs und setzte Straf- sowie Eintrittsgebühren fest. Die Eintrittsgebühr musste an den District Officer gezahlt werden, der für die Einhaltung der Gesetze zuständig war.
Die bedeutendsten Entdeckungen machte der erste offizielle Höhlenführer Johnnie von Wassenaar. Er arbeitete 43 Jahre lang als Höhlenführer, bis zu seiner Pensionierung 1934. Er öffnete viele der Seitenkammern und führte tausende Besucher in Cango 1, welche bis heute die einzige Kammer ist, die der Öffentlichkeit zugänglich ist. Erst zwischen 1972 und 1975 wurden die Höhlen Cango 2, 3, 4 und 5 entdeckt und erforscht, wobei diese heute aus Schutzgründen geschlossen sind.

Heute geht es weiter auf Deiner Reise durch die Klein Karoo. Dazu folgen wir der Route 62, die sich durch die Halbwüste schlängelt. Wie jeder richtige Road Trip durch Südafrika führt auch Deine Reise Dich zu ländlichen, abgelegenen Highlights, die versteckt an weniger bekannten Nebenstraßen liegen. Und ganz ehrlich – keine Reise ist komplett, ohne dass Du etwas von den Padstals entlang der Straßen kostest, kleine Lädchen am Straßenrand. An diesen Ständen der jeweiligen Farmen findest Du hausgemachte Süßigkeiten und Gebäck und sie sind ein wichtiges wirtschaftliches Standbein für die Farmer. Eine skurrile Besonderheit der heutigen Tour ist Ronnie’s Sex Shop – hinter diesem Namen verbirgt sich nämlich ein sehr interessanter Country Pub. Bevor wir in unsere Unterkunft in Schwelldam kommen, genießt Du noch ein ganz besonderes Verkostungserlebnis auf einer Beerenfarm.

Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
Übernachtung: Karoo Art Hotel oder ähnliche Unterkunft, Doppelzimmer mit En-Suite-Badezimmer
Beinhaltet: Besuch der Erdmännchen, Besuch Ronny´s Sex Shop

Wie hat es anderen Reisenden vor Dir im Aan Eike Guesthouse gefallen? TRIPADVISOR Bewertung

Heute durchquerst Du zunächst die malerischen Overberg-Dörfer auf dem Weg zum Naturschutzgebiet De Hoop. Dort hast Du Gelegenheit das kleine Reservat zu Fuß zu erkunden, bevor es weiter geht zur südlichsten Spitze Afrika – dem Cape Agulhas. Hier treffen der Atlantik und der Indische Ozean aufeinander. Der perfekte Foto Stopp für Dich! Anschließend fahren wir weiter entlang der Cape Whale Coasts bis zum Stony Point Nature Reserve, dem größten Brutgebiet des afrikanischen Pinguins. Von hier aus dann entlang der Küste zu einem Weingut in der weltberühmten Stellenbosch-Region. Teste Schokolade und Wein und erfahre etwas über dieses bekannte Weinanbaugebiet.
Schließlich kommen wir in Kapstadt an, einer der schönsten Städte der Welt. Hier, im Stadtzentrum, endet Deine wunderbare Südafrika-Reise. Wir sind uns sicher: Das war nicht Dein letzter Afrika-Besuch!

Mahlzeiten: Frühstück,
Beinhaltet: Hermanus, Cape Agulhas, Stony Point Pinguin Kolonie

Diese Reise kann selbstverständlich vor Beginn und nach ihrem Ende verlängert werden. Es gibt diesbezüglich unzählige Möglichkeiten. Bitte frage uns bei Bedarf an.

Während des laufenden Jahres wird unser Reiseprogramm für das Folgejahr überarbeitet, um Dir immer bestmögliche Qualität gewähren zu können. Unterkünfte werden evtl. ausgetauscht, Leistungen von Aktivitätenpaketen überarbeitet, Streckenverläufe verbessert. Da wir über 200 Reisen online haben, ist es nicht möglich, immer alles auf dem aktuellsten Stand zu halten. Diese Änderungen betreffen meist Kleinigkeiten, die den Charakter der Reise nicht beeinflussen. Solltest Du hierzu bzgl. Deiner angefragten Reise detailliertere Informationen wünschen, so sprich uns bitte darauf an!

Mit unseren Reisen unterstützen wir den Erhalt der Natur und leisten einen Beitrag für die Entwicklung der Dörfer. Unsere Besichtigungen schaffen Arbeitsplätze für einheimische Führer und damit ein Einkommen für die Dörfer, der Anreiz zum Wildern sinkt durch die regelmäßigen Einkommen aus dem Fremdenverkehr. Aus diesem Zusammenhang wächst ein Bewusstsein für die Bedeutung des Naturschutzes.

Lodgereise in Kleingruppe
Best of Südafrika – Eine umfassende Einführung in die sogenannte Rainbow Nation – Die ganze Welt in einem Land!
 Eine interessante Reise mit Kultur, Wildnis, Abenteuer, Wanderungen, Gebirgen und Stränden.
Krüger-National-Park, eSwatini, Zululand, Drakensberge, Garden Route und Kapstadt… uvm.
Diese Reise spricht alle Altersgruppen an. Die Vielfalt der Teilnehmer trägt jeweils zu einem besonderen Erlebnis der Safari bei.
 Sicherheit – Die Fahrzeuge sind alle speziell angefertigt. Wir gewährleisten ein bequemes und sicheres Reisen. Jedes Fahrzeug wurde von einem amtlich zugelassenen Passagierfahrzeugbauer nach den neuesten Sicherheitsanforderungen konzipiert, es besitzt ein Sicherheitsgehäuse und jeder Sitzplatz ist
mit einem Gurt ausgestattet. Das gibt Dir Sicherheit, wenn Du auf den oft anspruchsvollen Straßen unterwegs bist.
Verantwortliches Reisen – Unsere Hingabe zu zukunftsfähigem und verantwortlichem Tourismus wird durch unseren Reisestil mit geringer Belastung deutlich: Wir machen Fotos, nehmen unseren Müll mit und hinterlassen nur unsere Fußspuren.

Tour Informationen

Reisekategorie

Kleingruppenreise

Dauer

19 Tage - 18 Nächte

Preis

ab 3249 Euro

Teilnehmer​

Kleingruppe bis max. 12 Personen

Sprachen (DE & EN)

Es stehen Abfahrten in Englisch und mit deutsch sprechendem Übersetzer zur Verfügung

Verfügbarkeit

TRIP-DATEN SPRACHE PREIS PLÄTZE
15. Juni 2024 Deutsch €2'450
sold out
22. Juni 2024 Englisch €2'450
sold out
29. Juni 2024 Deutsch €2'450
sold out
6. Juli 2024 Englisch €2'450
sold out
13. Juli 2024 Englisch €2'450
sold out
20. Juli 2024 Englisch €2'450
sold out
27. Juli 2024 Englisch €2'450
sold out
3. August 2024 Englisch €2'450
sold out
10. August 2024 Englisch €2'450
sold out
17. August 2024 Englisch €2'450
sold out
24. August 2024 Englisch €2'450
sold out
7. September 2024 Englisch €2'450
sold out
14. September 2024 Englisch €2'450
sold out
21. September 2024 Englisch €2'450
sold out
28. September 2024 Deutsch €2'450
sold out
5. Oktober 2024 Englisch €2'450
sold out
12. Oktober 2024 Englisch €2'450
sold out
26. Oktober 2024 Deutsch €2'450
sold out
2. November 2024 Englisch €2'450
sold out
9. November 2024 Deutsch €2'450
sold out
16. November 2024 Englisch €2'450
sold out
23. November 2024 Englisch €2'450
sold out
30. November 2024 Englisch €2'450
sold out
14. Dezember 2024 Englisch €2'450
sold out
21. Dezember 2024 Englisch €2'450
sold out

Preise & mehr

Inklusive / Exklusive

Inklusive Leistungen

Exlusive Leistungen

Hat dich die Reiselust gepackt?

Kontaktiere uns

Wir sind von Montag bis Freitag
von 9 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr persönlich für Dich da unter:
+49 (0)271 – 480 990 01

Vertraue echten Afrika Safari Experten - Kunden über Afrikascout